ARBEITSWEISEN UND DRUCKTECHNIKEN

papier

Papier

Allgemein ist festzustellen, dass Werke auf Papier, graphische Werke, weniger Aufmerksamkeit und Wertschätzung auf sich ziehen als Malerei und Skulptur, ja sogar als Photographie.
Ein Graphik-Künstler muss nicht nur über die Qualitäten verfügen, über die idealerweise alle Künstler verfügen sollten, sondern auch über eine handwerkliche Meisterschaft und genaue Kenntnis der Drucktechniken.

litho

Lithographie

Mit Bezug auf die Malerei hört man oft die Redensart, dass ein mittelmässiges Gemälde eines bekannten Künstlers besser ist als ein gutes Gemälde eines unbekannten. Auf die Druckgraphik angewandt könnte man sagen, dass ein weniger gelungenes Gemälde eines bekannten Künstlers geringere Aufmerksamkeit auf sich zieht, als eine herausragende Druckgraphik des gleichen Künstlers.

gravure

Radierung

Das Jahr 1430 gilt allgemein als der Beginn der druckgraphischen Tradition in Deutschland, obwohl die ersten Drucke bereits ins Jahr 1398 datiert werden können. Dabei standen Radierungen und Holzschnitte im Vordergrund. Zu den wichtigsten Vertretern dieser Kunstform gehören Albrecht Dürer, gefolgt von Hans Holbein dem Jüngeren, Hendrick Goltzius, Rembrandt, Goya, Rops, Honore Daumier, Munch, Max Klinger, Käthe Kollwitz and schliesslich Pablo Picasso, allesamt hervorragende Künstler auch in andren künstlerischen Ausdrucksformen.

etsen

Berühmte Peintre-Graveurs

Albrecht Dürer (1471 – 1528)
Hans Holbein de jonge (1497 – 1543)
Hendrick Goltzius (1558 – 1617)
Rembrandt van Rijn (1606 – 1669)
Francisco Goya (1746 – 1828)
Félicien Rops (1833 – 1898)
Max Klinger (1857 – 1920)
Edvard Munch (1863 – 1944)
Käthe Kollwitz (1867 – 1945)
Pablo Picasso (1881 – 1973)

houtdruk

Holzschnitt

Der Holzschnitt im Besonderen fand weite Verbreitung in der östlichen Tradition. In Japan und Korea gibt es sogar ausschliesslich dem Holzschnitt gewidmete Museen. Es war im Wesentlichen die japanische Holzschnitt Kunst, welche in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von Frankreich ausgehend zu einer Wertschätzung von allem Japanischem führte, dem sogenannten Japonism. Dieser hatte einen grossen Einfluss auf die Maler des Impressionismus und deren Nachfolger und beeinflusste danach auch Art Nouveau und den Kubismus.

tekening

Zeichnung

Die drei Schwerpunkte der Sammlung – Goya, Rops und Munch – werden ergänzt durch graphische Arbeiten weiterer Künstler. Diese Künstler sind einer breiteren Öffentlichkeit weniger bekannt und ihr Werk hatte einen geringeren Einfluss. Dennoch haben auch diese Künstler im Kontext der gezeigten Arbeiten genauso ihren Platz wie die anderen ausgestellten Künstler, welche sich über die Jahrhunderte mit der Vielfalt der druckgraphischen Techniken auseinander gesetzt haben.